Einsatzabteilung

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 20. November 2018 
Alarmzeit: 23:29 Uhr 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Brandmeldeanlage > o-Objekt Melder 
Einsatzort: Heinrich-Hertz-Straße, Hemmingen-Westerfeld 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug 8, Mannschaftstransportwagen 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Am Dienstagabend (20.11.18) gegen 23:29 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA) in einer Flüchtlingsunterkunft an der Heinrich-Hertz-Straße in Hemmingen-Westerfeld gerufen.

Da in dem Gebäude viele Menschen leben, wurde die gesamte Stadtfeuerwehr alarmiert, diese rückte mit 70 Kräften und 14 Fahrzeugen an.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Erkundung in das Gebäude vor. Der Grund für den Alarm wurde im dritten Obergeschoss lokalisiert: Das Aufbacken von Brötchen hat die BMA ausgelöst. Nachdem der Bereich belüftet wurde, stellte die Feuerwehr die BMA zurück.

Zu dem etwa 30-minütigen Einsatz war neben den Ortsfeuerwehren aus Hemmingen-Westerfeld, Arnum, Devese, Harkenbleck, Hiddestorf/Ohlendorf und Wilkenburg auch die Polizei mit vier Beamten und zwei Fahrzeugen vor Ort.

Foto: Symbolbild

Text: Sebastian Hillert,
stellv. Pressesprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen