Einsatzabteilung

Verpuffung in einer Heizungsanlage

Datum: 30. Mai 2019 
Alarmzeit: 10:02 Uhr 
Alarmierungsart: Vollalarm 
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten 
Art: Brand > b1-Kleinbrand 
Einsatzort: Hauptstraße, Hiddestorf 
Mannschaftsstärke: 69 
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug 8, Mannschaftstransportwagen 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am Himmelfahrtstag (30.05.2019) gegen 10:02 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Verpuffung in einer Heizungsanlage in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Hiddestorf alarmiert. Laut der Anruferin gab es einen Knall, schwarzer Rauch drang aus dem Schornstein und der Heizungsraum (Pellet-Anlage) war verraucht.

Zu Erkundung ging ein Trupp unter Atemschutz vor und kontrollierte das Haus und die Heizungsanlage mit einer Wärmebildkamera. Auch der Schornstein wurde mithilfe der Drehleiter und einer Wärmebildkamera überprüft. Ein Brand musste nicht bekämpft werden. Für die Ursachenklärung sowie den weiteren Maßnahmen wurde ein Schornsteinfeger alarmiert. Die Bewohner wurden durch die Verpuffung nicht verletzt und konnten nach dem Einsatz alle in die Wohnungen zurückkehren. Die Hauptstraße wurde für den Einsatz voll gesperrt, das letzte Fahrzeug konnte nach 90 Minuten einrücken.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hiddestorf-Ohlendorf, Arnum und Harkenbleck und die Einsatzleitwagenkomponente der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld mit 69 Kräften und zehn Fahrzeugen sowie die Polizei.

Angaben zur Ursache und eventuellen Schäden können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden.

Text und Fotos: Lennart Fieguth,
Pressesprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen